225 Sportabzeichen für Holzgerlinger

Vergangenes Wochenende wurde in der Holzgerlinger Stadthallte das Sportabzeichen an 225 erfolgreiche Freizeit-Sportler und -Sportlerinnen verliehen. Insgesamt erhielten 67 Mädchen, 39 Jungen, 48 Frauen und 71 Männer eine Urkunde.

Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeiten in den Bereichen Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer verliehen. Bereits zum 45. Mal erlangte Alfred Ruckwied das Abzeichen, gefolgt von Manfred Binder und Alfred Maurer, die zum 44. Mal erfolgreich waren. Bei den Frauen erhielten Inge Monschein und Karin Hausdorf zum 39. und 36. Mal eine Auszeichnung. Ein Geschenk gab es für Brigitte Sonntag, die das Abzeichen zum 25. Mal erfolgreich ablegte. Auch Familien haben die Möglichkeit gemeinsam ein Sportabzeichen zu erwerben, wenn mindestens drei Familienmitglieder aus zwei Generationen gemeinsam antreten. Spitzenreiter in diesem Jahr war die Familie Ratzinger/Dinkos, die bereits zum 27. Mal das Sportabzeichen gemeinsam absolvierte. Familie Maier und Familie Landmesser folgen mit 22 und 15 Sportabzeichen an zweiter und dritter Stelle. Insgesamt erhielten 28 Familien eine Familienurkunde. Ein herzliches Dankeschön geht an die Stadtverwaltung Holzgerlingen für die gute Zusammenarbeit und die Kreissparkasse, die auch in diesem Jahr die Gebühren für Kinder und Jugendliche übernommen hat. Auch im kommenden Sommer wird das Sportabzeichen fortgesetzt. Das Training findet wie immer montags ab 18:30 Uhr im Stadion statt. Los geht es am 29. April 2019.